Sorgen Sie für Zufriedenheit – auf beiden Seiten

Die Verhandlung war hart. Sie mussten all Ihr taktisches Geschick einsetzen und sind mit vollem Recht stolz auf das Ergebnis, das Sie erzielt haben. Denken Sie jetzt noch an etwas ganz Wichtiges: geben Sie Ihrem Gegenüber die Chance, ebenfalls zufrieden zu sein.

Wer sein gutes Ergebnis als Sieg feiert, vergisst manchmal darauf, was die andere Seite braucht, um das Resultat der Verhandlung vertreten zu können. Achten Sie darauf, dass Ihre Partnerin oder Ihr Partner die Verhandlungen mit einem guten Gefühl verlassen kann. Es ist ganz einfach, wird aber dennoch oft missachtet: Geben Sie ihr oder ihm die Möglichkeit, Ihren letzten Vorschlag zu akzeptieren.

 

Fazit

Das ist wichtig für Sie, weil das Ergebnis somit besser angenommen und und auch weiterverkauft werden kann: an Vorgesetzte oder an die Interessensgruppe. Geschickt Verhandelnde schaffen es, das Gespräch am Ende so zu steuern, dass die Gegenseite nach dem Abschluss sagen kann: „Die Gegenseite hat unseren Vorschlag angenommen“.  Das klingt viel besser als: „Wir haben den Vorschlag akzeptiert“. Und sorgt vor allem für Zufriedenheit.

Autor: Christian Koller

 

Die nächsten Trainings

Aktuell sind keine Termine vorhanden.